Dinkelbrot ganz spontan

Donnerstag war wieder Hildegard-Brotfastentag, und daher Zeit für Dinkelsemmeln V3.0! Wie im Rezept von Dinkelsemmeln 1.0 gefordert, hatte ich jetzt auch das Brotgewürz in den Tiefen der Alnatura-Regale gefunden. Außerdem hatte ich in den Tiefen meines Kleiderschrankes einen Wassersprüher gefunden. Den hatte ich in den 90er Jahren mal angeschafft, um den Bildern mit Aquarellstiften einen besonderen Effekt zu verleihen. Jetzt hatte ich in vielen Backrezepten für Semmeln gelesen, man solle diese vor dem Backen mit Wasser einsprühen, damit könne man den Semmeln einen besonderen Effekt verleihen, nämlich, dass sie besser aufgehen. Und natürlich wollte ich auch ausprobieren, wie sich der Pizzastein für Semmeln eignet.

Los gehts!

Der Hefeteig geht jetzt schon ganz locker von der Hand und hat im warmen Badezimmer schon seinen Stammplatz zum Gehen. Von dem Brotgewürz braucht man nur 1 TL (ich hab einen leicht gehäuften genommen auf 500 g Mehl), also NICHT die ganze Packung! Wer lesen kann, ist im Vorteil 😉 !

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In einem Chefkoch-Video über das „Schleifen“ von Semmeln hatte ich gesehen, wie man Semmeln und auch Brot mit Drehbewegungen einer bzw. beiden Händen so rundet, dass sich oben einen Spannung aufbaut, und unten eine kleine Kuhle bildet. Das hab ich auch mal mit dem Berg von Teig probiert, und hat eine schöne Form ergeben (leider ohne Foto).

Jetzt frag ich mich, wieviele Semmeln passen wohl auf den 33 cm Pizzastein? Um Maß zu nehmen hab ich mir die Umrisse des Steins auf die Verpackung gepaust, da fällt mein Blick auf das Fladenbrot, das dort abgebildet ist.

2018-01-26 10.26.02

Yeah, das ist DIE Idee: Statt mühsam x Semmeln zu formen und unter Lebensgefahr in den heißen, dunklen Ofen auf den Pizzastein zu plazieren, einfach EIN Fladenbrot machen und basta!

Den vorher schön geschliffenen Teigbatzen also vorsichtig auf das Backpapier gelegt (mit der Kuhle unten und die gespannte Seite oben), und mit der bewährten Zugtechnik auf ein Plastiktablett, und von dort auf den 250 Grad heißen Pizzastein.

Abermals hab ichs mit äußerster Konzentration unbeschadet überstanden und das Ding tront auf dem Stein. Da fällt mir ein, ich wollte den Teig ja mit Wasser besprühen! Aber nochmal den Teig wieder aus dem Ofen rein- und rausziehen war mir dann doch zu riskant (man soll das Schicksal nicht herausfordern), also hab ich von außen ein paar beherzte Sprühstöße auf die Teigmasse losgelassen – und Türe zu!

Auf 220 Grad runterregeln und warten, was passiert.

Ja, und so hats dann nach ca. 35 Minuten (und 3 Mal aufmachen und die Klopfprobe machen, ob er von unten hohl klingt) ausgesehen:

Links im Bild ist die Seite, die im Ofen vorne war, die also die volle Wasserdröhnung abgekriegt hat. Man sieht deutlich, wie diese Seite nach oben geschossen ist. Und der Fladen ist kein bisschen in die Breite gegangen! Ob das jetzt an meinem gelungenen Schleifen, oder am Pizzastein gelegen hat, wer weiß?

Zum Abkühlen ein weiterer Tipp aus den unzähligen Chefkoch-Videos: Das Gitter auf das tiefe Backblech, das Brot darauf und mit einem Baumwohltuch zudecken. Abrakadabra, und das Brot bleibt auch unten knusprig!

Innen das lockerste Brot bislang, und der Geschmack – traumhaft. Die Brotgewürzmischung gibt nur eine leichte Note mit einem Hauch von Anis! Mir ist beim Essen das Wasser im Mund zusammengelaufen! Und beim Hildegard-Brotfasten ist man die Dinkelsemmeln pur, kein Öl, kein gar nix, und doch so gut – wow!

Fürs nächste Mal hab ich mir vorgenommen, den Fladen viel flacher zu machen, und auch mit Wasser zu besprühen VOR dem Reinschieben in den Ofen. Und: Um meinem Tinnitus was Gutes zu tun, und den inneren Spannungslevel zu senken, hab ich mir im Internet nun doch so eine Pizzaschaufel besorgt!

Wie sich die bewährt, kommt demnächst in diesem Blog! Stay tuned, subscribe, like und share, wie man heut so sagt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.