Hausmittel selber machen – der workshop

Weiter gehts im Projekt „Hausmittel selber machen“ (siehe *artikel*) mit dem Workshop bei *Barbara*, organisiert über die *Transition Area Ammersee Bewegung*. Ich hatte schon im Internet auf den Seiten von *smarticular* gesurft, und mir auch die Kindle-Version zum Probelesen des Buches „*5 Hausmittel ersetzen eine Drogerie*“ durchgelesen, aber so richtig geheuer war mir die Sache nicht. Vor allem die folgenden Fragen wollte ich im workshop klären:

  1. Wo kann man die Grundzutaten preiswert einkaufen und wie sehen die Packungen aus?
  2. Welche Sicherheitsvorkehrungen gilt es zu beachten beim Verarbeiten der chemischen Substanzen?
  3. Welche Geräte braucht man beim Mischen und Verarbeiten?
  4. Was taugen die Ergebnisse?

Wir wollten folgende Sachen selber machen:

  • Flüssiges Waschmittel für die Waschmaschine (*Rezept*)
  • Geschirrspülpulver für die Spülmaschine (*Rezept*)
  • Pulver zum Zähneputzen (*Rezept*)

Nach einer kurzen Vorstellrunde der 5 Teilnehmer*innen gings ans Werk.

Einkauf

hier schon mal die Antworten zu Frage 1, die Verpackungen der Grundzutaten. Zu Kaufen entweder im normalen Supermarkt, einem Drogeriemarkt oder im Internet (Amazon, …). Die Kräuter für das Zahnputzpulver hatte ich beim *Kräuter- und Wurzel-Sepp* in München bestellt (und leider nicht fotografiert).

Die Kernseife gibts auch vegan und preiswert im Netz *hier* (Achtung: ohne Versandkosten erst ab 50,-) , Natron gibts im Internet in größeren Packungen (*hier*), und man braucht es wohl zu recht vielen Dingen. Ebenso Soda (*hier*).

Selbermachen

Das Verarbeiten unter der entspannten Anleitung von Barbara ging recht locker, flockig von der Hand. Wir sind aber schnell auf die Terrasse gegangen, weil doch viele Zutaten einen feinen Staub in der Luft hinterlassen haben, den wir lieber nicht einatmen wollten. Besonders das Reiben der recht harten Kernseife staubte ziemlich!

Flüssiges Waschmittel

Die Mischung für das flüssige Waschmittel hat Barbara in einem normalen großen Topf gekocht, und auch sonst normale Küchengeräte genommen, und hinterher in der Spülmaschine abgespült. Das muss man aufkochen, dann eine Stunde stehen lassen, nochmal Wasser dazu und nochmal aufkochen. Dann nach mindestens 6 Stunden nochmal. Ich hab gestern Abend den gallertartigen Baz mit Wasser aufgekocht, und dann auch nach dem Abkühlen ein paar Tropfen von dem Citronella-Öl dazugefügt.

Nachtrag vom 14.5.2018: Das Zeug ist wieder gallertartig geworden. Daher nochmal mit 200 ml Wasser aufgekocht. Schaun mer mal …

Nachtrag vom 15.5 2008: wieder fest und noch mal 200 Wasser dazu komme jetzt also die dreifache Menge beim wieder aufkochen. Wir hatten ja nur ein Sechstel der Gesamtmenge pro Person, alles klar?

Nachtrag vom 16.5 2008: wieder fest und noch mal 200 Wasser dazu komme jetzt also die 4-fache Menge beim wieder aufkochen.

Nachtrag vom 23.5.2018: Es ist wieder ziemlich fest geworden, aber durch schütteln löst es sich zumindest soweit auf, dass man es mit einem Dosierbecher abmessen kann. Ich lass es mal so. Bunt- und „Koch-„Wäsche wird allem Anschein nach sauber.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem flüssigen Waschmittel gemacht?

Geschirrspülpulver

Abwiegen, Mischen, fertig: Die Pülverchen für das Geschirrspülpulver haben wir mit einer Digitalwaage gewogen, aber Barbara meinte, das geht nicht so genau. Es tut also auch eine Analogwaage. Das Mischen haben wir mit einem normalen Handmixer unterstützt, es ging wohl auch mit einem Handschneebesen o.ä..

Zahnputzpulver

Die Kräuter für das Zahnputzpulver haben wir in einem großen Steinmörser zu einem feinen Pulver vermalen, für mich das erste Mal seit dem Chemieunterricht, dass ich wieder gemörsert habe, diesmal aber mit einem Riesenmörser.

Ich hab gelernt, dass es in Utting (und auch anderswo) einen Gebraucht-Laden gibt, die *Tenne* (Seefelderhofberg 10, 86919 Utting a. Ammersee, Telefon: 08806 924255, Öffnungszeiten: Mi – Fr: 11.00 – 18.00 Uhr, Sa: 10.00 – 16.00 Uhr, Mo & Di geschlossen). Dort gibt es gerade auch einen gebrauchten Mörser. Werd nächste Woche gleich mal vorbeischauen!

Nachtrag vom 16.5.2018: Hab die Tenne gefunden und besucht. Der Mörser war nicht mehr da, aber ich werde bestimmt öfters vorbeischauen. Bücher gibts ohne Ende, auch Küchengeräte aller Art, Gläser, schöne Möbel, u.v.m.

Viel schneller als geschätzt waren wir fertig, und weil noch Rohzutaten übrig waren, haben wir gleich nochmal eine zweite Charge gemacht.

Kosten

Die Kosten für die Zutaten für 6 Personen durch 5 geteilt, gab dann 4 EUR pro Person. In Betracht der kleinen Mengen, die wir nach Hause genommen haben, scheint mir das nicht so übermäßig preiswert, aber ich glaube, wir haben lange nicht alle Grundzutaten verbraucht. Der Rest der Zutaten ging als kleine Spende an Barbara, die das alles liebevoll organisiert und geleitet hatte. Und es ist wohl empfehlenswert große Mengen einzukaufen (Pfundweise).

Nachtrag: Ich hab bei Amazon 5 kg Packungen gefunden, die schon deutlich billiger sind, als 1 kg oder noch kleiner. Die Auswahl ist sehr groß! Ich melde her, wenn ich konkret was bestelle und rechne dann auch aus, was ein Wasch-/spülgang dann kostet.

Fertiges Ergebnis

Und hier ist das Resultat unseres Selbermachens:

Praxistest

Zahnpulver

Dosierung:

Das Zahnpulver hab ich gestern abend gleich getestet: Meridol Zahnpasta gewöhnt, war es nicht so dolle. Es schäumt nicht und verliert sich mit meiner Schallbürste recht schnell. Dazu läuft es in blauen Schlieren über die Hand. Da es vorrangig die Zähne aufhellen soll und ich aber eher was für das Zahnfleisch brauche, werd ich wohl meinem Meridol treu bleiben.

Ich hab grad gesehen, es gibt noch Alternativen und Ergänzungen dazu:

Nachtrag vom 14.5.2018: Ich streu ca. 1/4 TL von dem Pulver auf einen Teelöffel, und tauch darin die Bürste nach je 2 Abschnitten ein. Der sanfte Geschmack nach Rosenblüten mit der leichten Frische der Minze ist sehr angenehm und ich vermisse das scharfe Schaumen überhaupt nicht mehr! Und es ist schon irgendwie ein tolles Gefühl mit seinem selbstgemachten Zahnpulver zu putzen! Ich werde wohl noch eine Weile dabei bleiben, und Forschungen anstellen, welcher Wirkstoff wohl für das Zahnfleisch gut ist.

Geschirrspülpulver

Dosierung: „…ein bis zwei gehäufte Teelöffel des Pulvers für eine Maschinenladung, bei Bedarf mehr.“

Hinweis auf der Webseite: „Verwende NICHT das Automatikprogramm, sondern ein Programm mit maximal 50 Grad Spültemperatur.

Ich habe 30 Milliliter verwendet, ca. 2 TL. Automatik Spülprogramm mit 45 bis 65 Grad. Frisches und vorgespültes Geschirr ist halbwegs sauber geworden, Tassen die schon einige Tage gestanden sind, sind noch schmutzig!

Ich habe eine Auf-der-Spüle Maschine von Bosch, u.a. mit Eco-Programm 50 Grad (3 Stunden), und Automatic-Programm (bis zu 2.5 Stunden), das mit einem Sensor abhängig von der Verschmutzung die Spüldauer und die Temperatur regelt.

Auf der Webseite von smarticular erscheint kurz der folgende Hinweis:

Zahlreiche Leser haben mit diesem Rezept sehr unterschiedliche Resultate erzielt. Für viele funktioniert es hervorragend, bei anderen wird das Geschirr nicht richtig sauber. Derzeit testen wir, inwiefern dies mit unterschiedlichen Geräten zusammenhängt und wie sich das Pulver weiter verbessern lässt. Wenn du es probieren möchtest, dann stelle am besten zunächst nur kleine Mengen des Pulvers her. In einem späteren Beitrag haben wir ein flexibles Baukasten-Geschirrspülmittel vorgestellt, das du ebenfalls probieren kannst.“

Nachtrag vom 30.5.2018:

Zweiter Versuch mit dem Baukasten-Geschirrspülmittel klappt, das Geschirr ist sehr sauber und glänzt sogar! Ich hab die grob verschmutzten Teile mit klarem Wasser vorgebürstet, das 50 Grad ECO-Programm gewählt und für mein hartes Münchner wasser die folgende Dosierung verwendet:

  • 2 geh. TL Waschsoda
  • 1 geh. TL geriebene Kernseife
  • 1 geh. TL Wasserstoffbleiche

Das als Baukasten zu verwenden ist eine gute Idee, weil mit dem gleichen Baukasten auch Wäsche gewaschen werden kann (mit anderer Dosierung und mit 5%-tigem Essig als Weichspüler).

Flüssiges Waschmittel

Dosierung: 100 – 200 ml je Waschgang

16.5 2008: ich habe je 100ml von der noch warmen Flüssigkeit oben eingefüllt und 100ml direkt in die Waschkammer, weil es schon angefangen hat wieder fest zu werden. über die Zeitschaltuhr habe ich dann erst 8 Stunden später das Waschen angefangen, die Flüssigkeit oben wurde nicht ausgespült weil ganz fest geworden. Die 100 ml unten haben aber ausgereicht die Buntwäsche sauber zu machen, auch verschwitzte Sportsachen riechen nicht mehr.

Wenn es jetzt immer noch nicht flüssig wird, dann versuch ich es in einem Plastikbehälter in die Waschtrommel zu geben (ich programmier meistens das Waschen auf einen späteren Zeitpunkt).

Und evtl. versuch ich das Baukastensystem, oder das Pulver.

Fazit vom Testen

Es ist empfehlenswert anfangs nur kleine Mengen zu testen. Dafür war der workshop in der Gruppe ideal.

Das Probieren erfordert eine Menge Zeit, und ich hoffe, den Überblick nicht zu verlieren, was ich wann in welcher Dosierung usw. getestet habe, mit welchem Ergebnis. Dieser blog-Artikel wird schon unübersichtlich.

Ausblick

Der nächste workshop mit dem gleichen Thema ist übrigens am 19.5.2018 für neue Teilnehmer und Barbara wird für uns einen Folgeworkshop planen. Wir wurden auch aufgerufen das Wissen über das Selbermachen als Multiplikator zu verteilen, das ist ja eines der Ziele der Transition Bewegung. Verpackung, Abfall und unnötige Zusatzstoffe (die Allergien auslösen können und die Umwelt unnötig verschmutzen) zu vermeiden.

Für mich ist auch noch wichtig tierleidfrei einzukaufen, bei Fertigprodukten wird ja meistens an Tieren getestet. Bei den Grundzutaten ist das nicht (mehr) nötig, sodass das ein wichtiger Punkt dabei für mich ist! Die Kernseife kaufe ich natürlich vegan, hab schon das Stück für 99 Cent gesehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.