Vinschgerl aus der Pfanne

Erster Versuch Vinschgerl in der Pfanne zu machen. Letzte Woche hatte ich schon nach Rezepten auf Chefkoch gestöbert, erstaunlich, wieviele verschiedene Vinschgerl Rezepte es gibt! Auffallend ist das Gewürz Schabzigerklee das meistens dabei ist, das gibt wohl das besondere Aroma? Den hab ich mir besorgt, und gestern gings los!

Die meisten Rezepte arbeiten auch mit einem sehr flüssigen Teig, weil ich das aber in der Pfanne machen wollte, bin ich erstmal bei meinem üblichen Wasserverhältnis geblieben, also ca. 300 ml auf 500 g Vollkornmehl (Roggen und Dinkel).  Orientiert hab ich mich an dem Rezept für Vinschgerl von Valendula_ , allerdings hab ich die Buttermilch weggelassen, und hatte auch keinen veganen Joghurt zur Hand. Die Mengen hab ich umgerechnet auf 500g Mehl (statt 750g). Die Gewürze hab ich auch als ganzes rein, für das richtige Vinschgerl-Feeling, aber Vollkornmehl statt der 1050er und 550er.

  • 350 ml Wasser, handwarm
  • 1 Pck. Trockenhefe oder 1/2 Hefewürfel frisch
  • 1/2 Packung (7 g) Roggensauerteig-Extragt (Pulver, optional)
  • 350 g Roggenmehl Vollkorn
  • 175 g Dinkelmehl Vollkorn
  • 1 EL, gestrichen Salz
  • 1 geh. TL Fenchelsamen, ganz
  • 1 geh. TL Koriandersamen, ganz
  • 1 geh. TL Kümmel, ganz
  • 1 geh. TL, Schabzigerklee (Südtiroler Brotklee, Zigainerkraut)
  • etwas Mehl zum Kneten

Nachtrag vom 12.11.2018: Die Gewürze von EL auf TL geändert (0,7 gestr. EL ∼ 2 gestr. TL ∼ 1 geh. TL, siehe auch Umrechnungstabelle von chefkoch.de). Dabei fällt auf, das ist die vierfache Menge Gewürz wie normal, vielleicht beim nächsten Mal reduzieren? Es gibt das Brotgewürz auch „grob gemachlen„, aber ohne Anis. Schabzigerklee hab ich soviel genommen, weil ich den einfach so gerne mag.

Wie gewohnt den Teig gut 5 Minuten kneten (mittlerweile rechts- und linkshändig), dann die Hälfte  (besser 3 Viertel, siehe unten) in den Kühlschrank und den Rest 1 Stunde gehen lassen. Und ich hab gemerkt, wenn ich nach dem Gehen lassen nicht nochmal knete, dann ist das Fladenbrot viel fluffiger. Ich steche also das Viertel in 4 Teile, und drücke es dann sanft platt, etwa fingerdick. So passen auch alle 4 Stücke auf einmal in die Pfanne. Alternativ mit dem Nudlwoigler (Teigroller, oder Edelstahltrinkflasche) in Pfannengröße ausrollen und erst nach dem Backen vierteln (bessere Platzausnutzung in der Pfanne, d.h. der Teig kann dünner sein und die Hitze dringt leichter durch).

Der Minutentakt war mir zu hektisch, daher hab ich folgenden 2-min-Takt ausgekasperlt (passend für meinen Gasofen im Wohnwagen):

  • Den Rauchmelder vorsichtshalber abmachen und nach draußen legen!
  • 2 min Pfanne ohne Öl vorheizen (mit Glas-Deckel!)
  • 2 EL Bratöl auf Sonnenblumenbasis dazu, etwas verlaufen lassen
  • die 4 Fladen reinlegen, und Wecker auf 2 min (ohne Deckel)
  • Wenden und nochmal 2 min (ohne Deckel)
  • Auschalten, und die Fladen auf ein Pfannen-Abdeckgitter legen, und mit einem Baumwolltuch zudecken und abkühlen lassen. Wenn ich Hildegardfasten mach, dann kommt es zwischen 2 Lagen Küchenkrep, damit das Fett möglichst aufgesaugt wird.

Ich konnt’s kaum erwarten in mein erstes Vinschgerl zu beißen, und es war super!

2018-05-25 14.27.00

Ohne sonstigen Belag wars einfach ein Genuß. Der Schabzigerklee gibt tatsächlich ein ganz besonderes Aroma!

BTW: Ich hatte die Pfanne schon mal zu früh angeheizt, bevor ich die Fladen geformt hatte, dann nochmal ausgemacht. Daher sind sie auf einer Seite ein bisserl schwarz geworden, egal! Mein Pap hat das immer am liebsten gemocht!

Nächste Mal probier ich’s dann vielleicht mit Soja-Joghurt, und vielleicht auch den Teig flüssiger, aber nur in der Wohnung, wo ich einen Knethaken hab.


Nachtrag vom 20.09.2018: beim Durchlesen des Rezepts der Dinkelsemmeln ist mir aufgefallen, dass ich dort nur ein Viertel des Teiges in eine Pfanne getan habe  statt der Hälfte!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.