Ein schmerzfreier Rücken kann auch entzücken!

Neulich bin ich mit Rückenschmerzen aufgewacht und hab dabei in einem meiner vielen Rückenbücher eine tolle „Ruhehaltung“ entdeckt, die mir sehr gut tut.

Yoga_Ruecken_CoverDas Buch von Anna Trökes „Yoga für Rücken, Schulter & Nacken“ hat mir schon damals nach dem Bandscheibenvorfall große Dienste erwiesen. Ich hab viele Jahre das darin beschriebene Kurzprogramm für den unteren Rücken gemacht und bin seither beschwerdefrei.

Jetzt hab ich hinten unter den „SOS-Übungen“ die Haltung entdeckt, die ich jetzt abends und morgens, aber auch zwischendurch immer wieder einnehme.

20181019_072250-1310067547.jpgEs heißt im Buch: „Wenn Sie normalerweise auf der Seite schlafen, wird Ihnen die folgende Haltung gute Dienste leisten. Sie können sich zusätzlich ein dickes, festes Kissen oder eine Rolle unter das Knie des gebeugten Beines schieben – so entspannt sich der Rücken noch besser. Beugen Sie in Bauchlage Arm und Bein derselben Seite an. Je mehr sie das Bein zu sich heranziehen, desto mehr wird vor allem der untere Rücken entlastet. Legen Sie den anderen Arm so, wie es für Schultern und Nacken am bequemsten ist. (S. 106f).“

Wichtig ist hier: Kein Kissen unter dem Kopf!

Ich hab rechts und links eine Rolle im Bett liegen, so kann ich ganz einfach die Seite wechseln nach einiger Zeit. Links gehts leichter für den Anfang, dann rechts.

Ein schöner Nebeneffekt ist, dass dabei meine Nase, die immer zu Verstopfung neigt, ganz frei wird. Am meisten das obere Nasenloch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.