Flurschrank selber bauen

Mein Flurschrank ist zusammengebrochen, am Ende meiner Auszeit und bei nun passendem Regenwetter war es an der Zeit zu handeln. Als Sparfuchs und Upcycling-Fan kommt natürlich nicht in Frage einen neuen zu Kaufen! Regalsystem ist wieder mal angesagt!

1984 ist der Schrank das erste Mal aufgebaut worden (in der Fernpaßstr. 14 im Juchee), dann umgezogen in die Schießstättstraße, dann nach Ottobrunn, und seit 1991 wieder zurück nach München in den Gottfried-Böhm-Ring. Damals aufgrund des BaFöGs ein eher preiswertes Modell, helle Kiefer-Nachbildung, ist es ein Wunder, dass er das überhaupt so oft überstanden hat.

Jetzt wollte ich zumindest seine Bretter wiederverwenden, und mit dem Regalsystem-Teilen, die noch im Keller liegen, eine Stauraumlösung schaffen, welche obendrein den Platz in der Flurnische optimal ausnutzen sollte. Als Ingenieur wird erst Mal ein Plan gezeichnet:

flurschrank

Ich habe einige Zeit mit Libre Office Draw herumgetüftelt (statt einem CAD-Programm hab ich über „Position und Größe“ die Bretter und Regalstystemstangen maßstabsgerecht abgebildet) und schließlich diese Lösung gefunden. Ich konnte die beiden langen Seitenbretter, die 3 Querbretter und eine Schiebetür wiederverwenden. Außerdem 3 lange Regalsystemstangen und eine kürzere. Nur die passenden 50 cm Winkel musste ich nachkaufen, da hatte ich nur 4 auf Lager. Aus Kostengründen kaufte ich für die mittleren Winkel nur 40 cm lange, die waren ein Fuffzgerl billiger!

20181123_163455505222886.jpgIch träumte lange von Lammellen-Holzschiebetüren, aber mit EUR 50,- pro Stück für das Rohe Ding war mir das viel zu teuer! Im Hagebaumarkt sah ich schließlich zwei schöne dunkel-lila Vorhänge, die genau dir richtige Länge hatten und die man oben mit verdeckten Laschen auf eine stinknormale Duschvorhangstange auffädeln konnte: Bennetti Schlaufenschal, 140 x 245 cm!

Das Andübeln an der Rigipswand war ein Problem, das mich beim Einzug schon davon abgehalten hatte, gleich sowas zu installieren. Ich hatte mir sogar schon Hohlraumdübel gekauft, aber bei einer Meditation fiel mir auf, dass man diese nur unter Zugbelastung reinschrauben konnte. Das ging vielleicht um ein Bild aufzuhängen, aber beim Regalsystem brauch man mindestens 3 Schrauben pro Stange, das klappt nie! Ich hatte auch noch rote Noname-Hohlraumdübel, aber zur Sicherheit kaufte ich mir noch welche von Fischer nach.

Gestern wars dann soweit, mein Bua wollte mir beim Ab- und Aufbauen helfen. Wir zerlegten zuerst den alten Schrank ganz achtsam, damit die Bretter noch zu verwenden waren. Die Grandfather-Clock-App begleitete uns mit dem Big Ben sound als Achtsamkeitsglocke dabei.

Vor dem Mittagessen (Pizza mit einer Mischung aus selbstgemahlenem Urdinkelvollkornmehl und 630er Auszugsmehl) wollte ich zumindest eine Stange hindübeln, um zu sehen, ob das klappt. Denn an den Dübeln hing im warsten Sinne des Wortes das ganze Projekt!

Bei den ersten 3 Bohrlöchern merkte ich schon, dass gleich nach dem Gips ein Widerstand kommt, ein Holzbalken? Ich bohrte vorsichtshalber noch 3 Löcher, und dann gings ans Dübeln. In das erste Loch passte wie erwartet kein Dübel rein, dafür griff die Schraube direkt im Holz. Ganz unten probierte ich einen Fischerdübel, der hielt auch. In den anderen Bohrungen versuchte ich die roten Universaldübel, weil ich auch nicht soviele Fischerdübel hatte. Davon hielt aber kein einziger! Jetzt war die Stange nur oben und unten angedübelt, in der Mitte hing sie in der Luft, da hatte ich ein schlechtes Gefühl.

Die beiden langen Bretter mussten wir auf 184 kürzen, damit sie mit 1 cm Puffer von Wand zu Wand reichten. Das erledigten wir auch noch vor der Mittagsruhe, denn auf dem Balkon mit der elektrischen Stichsäge macht das doch einen ziemlichen Lärm. Mit viel Gefühl führte mein Sohn die Säge.

12 Uhr, Beginn der Mittagsruhe, und ich machte mich ans Pizza backen. Teig, Tomatensauce und sogar die Zwiebeln hatte ich schon vorbereitet, das musste ich nur noch ausrollen, und belegen mit Oliven, veganer Salami, Väse (veganer Käse darf man lt. EU-Verordnung ja nicht mehr sagen), und auf Wunsch meines Buam: Koblauch! 10 min bei 250°C auf dem vorgeheizten Pizzastein ließ meine beste Pizza überhaupt entstehen! Sehr locker und knusprig, mit so Blasen wie beim Italiener! Wir verfeinerten es noch mit Kürbiskernöl, Pfeffer, meinem selbstgemischten Pizzagewürz und frischem Basilikum.

Als Nachtisch noch Milchreis mit selbstgemachtem Quittenkompott und dann eine Tiefenentspannung. Was will man mehr! Mich freut immer besonders, mit wieviel Appetit mein Bua meine veganen Kreationen verdrückt! Nach einem türkischen Mocca kam dann um 15 Uhr die Erlaubnis zum Weitermachen. Was tun?

Ich entschloss mich die unteren Dübel wieder aufzuschrauben, und in der Mitte neu zu bohren. Beim Festschrauben merkte ich allerdings, dass man die einmal benutzten Hohlraumdübel nicht nochmal verwenden kann! Und einen neuen Dübel in das gleiche Loch geht auch nicht, das dreht jetzt durch! Oh Schreck! Wie konnten gerade nochmal einen Dübel richtig festziehen, in Summe hing dann die Stange nur an 2 Schrauben. Oben im Holz, und unten an einem Dübel, schlechter wie zuvor!

Wir hatten schon angefangen daneben einen zweiten Versuch zu starten, aber da hatte ich mich verbohrt, und bin etwas zu tief geraten. Wenn das so weitergeht, dann wird das nix mehr! Da kam mir die Idee die erste Stange doch auf Tragfähigkeit zu testen, und wollte mich selber an einen Haken hängen. Vorsichtig vertraute ich immer mehr Gewicht dem Haken, da merkte ich, dass etwas nachgab. Mein Bua hatte allerdings gesehen, dass nicht die Schraube rauskam, sondern sich die Metallstange verbogen hatte! Also hielten wenigstens die beiden Schrauben.

20181202_102035-238051707.jpg
Fischer Universaldübel UX 6×50 R

Also vertauen wir mal dieser ersten Stange und machen uns an die zweite. Vorsichtshalber hab ich für jedes Loch in der Stange ein Loch gebohrt und erstmal 5 Dübel gesetzt. Diesmal alles Fischerdübel, denn die roten Billigdübel waren offenbar ein Fehlschlag. Diesmal war jede Schraube ein Erfolg, die Stange hält bombenfest! Als Schrauben nahm ich Spanplattenschrauben 4,5 x 60 mm mit althergebrachtem Kreuzschlitz.

20181202_102048-1499801035.jpgMit immer mehr Zuversicht dübelten wir auch die anderen beiden Stangen fest, wobei ich sehr darauf achtete alle in der gleichen Höhe anzubringen. Mit einer Schraube als Körner markierte ich die Bohrstelle, um nicht nochmal abzurutschen. Mein Bua traute sich nun auch die restlichen Bohrungen in die Wand zu bringen.

Um mit mehr Gefühl das „Aufwuzeln“ des Hohlraumdübels zu ermöglichen schraubten wir übrigens von Hand, und nicht mit dem als Schrauber umfunktionierten Bohrhammer. Hat sich bewährt, ist aber sehr anstrengend. Gut, dass wir zu zweit waren!

Noch eine kleine Fleißarbeit war das Bohren von Aussparungen, damit die Haken der Winkel greifen konnten, denn die Bretter waren etwas breiter als 50 cm. Hier im Bild das Prinzip.

Mein Bua war anfangs noch skeptisch, das auch mal zu probieren, denn die Bohrtiefe gab ich „nach Gefühl“ an, und warnte davor durchzubohren und in meinen Teppich ein Loch zu machen. Aber mit ein paar Brettern als Unterlage wagte er es dann auch, und machte die Löcher zum Schluss auch ohne Ankörnen sehr präzise.

Hurra! So schauts dann aus!

Die Lektion von der Geschicht‘: verwende Billig-Dübel nicht! Sondern ab jetzt nur noch die Original Fischerdübel. Die o.g. Universal-dübel halten auch bei Rigipsplatten superfest. Und trotzdem hat man nur einen Versuch, ein Lösen und nochmal Reinschrauben ist nicht! Dafür gibts dann wieder Spezialdübel, die aber ein Vielfaches kosten!

Das gemeinsame Arbeiten mit meinem Sohn hab ich sehr genossen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.