Teewurst – vegan (ohne Tofu)

Weiter gehts in der Reihe vegane Brotaufstriche (ich hatte ja schon seit letztem Jahr angefangen leere Gläschen zu sammeln): Teewurst oder Teevurst

Eigentlich heißt es im Rezept von isshappy: „Vegane Leberwurst„, aber ich finde, sie schmeckt eher wie die rote „Teewurst“, und schaut auch so aus. Weil sich das Rezept auf der Webseite schon mehrmals geändert hat (!?) bin ich so frei und drucke hier die Version ab, wie ich es gemacht habe:

250 g Kidneybohnen (gekocht, entspricht 1 Dose)
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 gestr. TL Paprikapulver (Rosenpaprika)
1 gestr. TL Salz (mit Tannenrauch!)
1/2 gestr. TL Pfeffer
1/2 gestr. TL Majoran
1 TL Hefeflocken
2 EL Rapsöl
3 EL Wasser

Die Zwiebel und den Knovel fein hacken, alles zusammen mit dem Stabmixer pürieren. Daher auch das Öl und das Wasser, weils sonst bei mir nicht ging. Im Original-Rezept war kein Öl drin, aber ich dacht ein bisserl gutes Öl kann nicht schaden.

Das ergibt etwa 2 kleine Gläschen, ca. die halbe Menge wie die Leberwurst mit Tofu, die ich letztes Mal gemacht hatte.

Im ursprünglichen Rezept hieß es „Geräuchertes Paprikapulver“, das hab ich aber beim Alnatura vergeblich gesucht. Stattdessen fand ich „Herbaria Tannenrauch-Salz (Schwarzwälder Art)„. Ein echt geiles Zeug! Das wird auch gut in Erbseneintopf passen, und mein Geheim-Tipp: Ein paar Mandeln in die Hand und eine Drehung von diesem Räuchersalz dazu, schmeckt wie Rauchmandeln!

So schauts dann aus:

20181211_164627-2-1195825220.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.